Zuverlässiges Drucken bei Großbaustellenstress - Robuster Mobildrucker DASCOM MIP480 ist unerschütterlich im Einsatz


Der Kunde

ROSS Bauservice ist ein sehr erfahrenes Dienstleistungsunternehmen für die Be- und Entsorgung von Baumaterial. Das Liefern von Asphalt und Beton sowie das Verwerten von Böden und Bauschutt gehören ebenso wie Logistik und Tiefbauleistungen zu den Kernkompetenzen. Mit zertifizierten Produktionsanlagen und einem eigenen Steinbruch realisiert die Ross Bauservice GmbH & Co. KG die gesamte Wertschöpfungskette in den Regionen Rhein-Nahe-Hunsrück, Rhein-Main-Neckar und Kaiserslautern.

MIP480 grafikfähig dank 24 Nadeln

ROSS hat sich sofort für den kompakten 24 Nadeldrucker MIP480 von DASCOM entschieden und in die Kabinen seiner Radlader eingebaut. Grund für den Herstellerwechsel war eine Systemumstellung, die den Druck des CE-Kennzeichens sowie des QR-Codes verlangte. Dank seines 24-Nadel-Druckkopfes hat der MIP480 keine Probleme mit dem Grafikdruck. Im Gegenteil: Bei Ross ist man sehr zufrieden mit der ausgezeichneten Lesbarkeit des QR-Codes auf dem Original. Gedruckt werden im Radlader nun täglich rund 50 Wiegescheine mit einem Original und drei Durchschlägen.

Der MIP480 ist durch nichts zu erschüttern

Sebastian Hahn, der zuständige IT-Verantwortliche, war schon bei der ersten Präsentation sehr angetan von dem robusten MIP480. Die Beratung durch die Firma Andreas Laubner aus Maxdorf, einem langjährigen Partner der DASCOM Europe GmbH war überzeugend. Ergebnis: Die Firma Ross hat den zur Verfügung gestellten Testdrucker direkt übernommen und fest installiert. Der MIP480 musste sich gleich dem Härtefall unterziehen. Er wurde in einen Radlader eingebaut, der an einer Anlage zur Zerkleinerung von Asphaltbrocken aus dem Straßenbau eingesetzt wird. Entsprechend rau und staubig ist das Umfeld. Genau dafür ist der robuste MIP480 die richtige Wahl. Er war im wahrsten Sinne durch nichts zu erschüttern.

Störungsfrei, wartungsfrei – einfach klasse

Weitere sechs Radlader erhielten nach und nach einen MIP480 und alle Drucker laufen seit dem ersten Tag störungsfrei. Bei Ross Bauservice ist man darüber mehr als glücklich: „Die neuen Drucker sind einfach klasse!“, so Sebastian Hahn. Und er holt etwas aus: „Unsere vorherigen Drucker waren trotz regelmäßiger Pflege sehr störanfällig. Aufgrund der rauen Umgebungsbedingungen verlangten sie einen recht hohen Wartungsaufwand.“ Die MIP480 werden – genau wie die Vorgängermodelle – regelmäßig vorsichtig mit Druckluft ausgeblasen und das reicht für einen störungsfreien Betrieb vollkommen aus.

Und natürlich Geld sparen mit dem MIP480

Der MIP480 von DASCOM ist zwar teurer als das Vorgängermodell, das bislang bei Ross Bauservice im Einsatz war. Doch Ross musste die früheren Drucker häufig ersetzen. Manche Drucker haben unter den extremen Baustellen-Bedingungen schon nach wenigen Monaten schlapp gemacht. Dies schlug natürlich zu Buche. Aber auch der Verbrauch von Farbbändern beim MIP480 ist extrem gering. „Wir sehen hier mittelfristig deutliche Kosteneinsparungen“, so Hahn. Zurzeit werden die MIP480 über eine USB-Schnittstelle an einem Tablet betrieben. Ross Bauservice plant, die Drucker künftig direkt über eine serielle Verbindung an die Waagen anzuschließen. Damit würde dann auch das Tablet wegfallen. „Der MIP480 würde sich dann für uns noch mehr rechnen“, so ein begeisterter IT-Leiter Sebastian Hahn.

Impressum  |  DASCOM Info  |  Kontakt  |   Aktuelles  |  Unsere Produkte  |  AGB  |  Datenschutz 
Copyright © 2014-2018 DASCOM Europe GmbH
* Alle Firmen- und Produktnamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer.